Gramazio Kohler Research
News
About
Team
Lehre
Forschung
Publikationen
Offene Stellen
Kontakt
Seminarwoche
MAS Architektur und Digitale Fabrikation
Force-adaptive Wire Cutting
Spatial Extrusions 2
Spatial Extrusions
Graded Structures 2
Graded Structures
Robotic Wire Cutting Summerschool
Spatial Wire Cutting
Extruded Structures
Remote Material Deposition Installation
Remote Material Deposition
Depth Modulations 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 2
Depth Modulations
Complex Timber Structures 2
Complex Timber Structures 1
Robotic Metal Aggregations
Shifted Frames 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 1
Shifted Frames 1
Spatial Aggregations 2
Spatial Aggregations 1
Robotic Clay Molding
Die fragile Struktur 2
Die fragile Struktur 1
Prozedurale Landschaften 2
Prozedurale Landschaften 1
SW_Curved Folding
Die Verzahnung 2
Die Verzahnung 1
Das sequentielle Tragwerk 2
Das sequentielle Tragwerk 1
Explicit Bricks
Die programmierte Säule 2
Die programmierte Säule 1
Freilicht Theater
Voxels 2
Voxels 1
Der aufgestapelte Pavilion
Die Wandöffnung 2
Die Wandöffnung 1
Die sequenzielle Wand 2
Die sequenzielle Wand 1
Akustik
Der Schaum
Die fraktale Wand
Bauzaun
Die aufgelöste Wand
Domoterra Lounge
Die perforierte Wand 2
Die perforierte Wand 1
Die programmierte Wand
Das schiefe Loch





Die fragile Struktur 2, ETH Zurich, 2012
Wahlfacharbeit (6KP)
Zur Vertiefung der im Diplomwahlfach gewonnenen Erkenntnisse wurden die Potenziale einer roboterbasierten Assemblierung von diskreten Holzelementen in einem architektonischen Massstab untersucht. Hierzu war es wesentlich, die traditionell auf industrielle Umgebungen und konstante Bedingungen beschränkte „Operationalität des Roboters“ aufzuheben, um vor Ort komplexe architektonische Bauelemente herstellen zu können. Es galt, die Präzision und Geschwindigkeit des Roboters an die Komplexität realer baulicher Bedingungen anzupassen und dies mit den kognitiven Eigenschaften des Menschen zu kombinieren. Hierin bot die Parkgarage des Departements Architektur der ETH Zürich einen geeigneten Ort. Für die Diplomwahlfacharbeit wesentlich, wird hier der Charakter eines Forschungslabors mit dem einer Baustelle wirkungsvoll verknüpft, sodass mit einer mobilen Robotereinheit eine komplexe Holzstruktur assembliert werden konnte, deren Skalierung und Modularität direkt an die umgebenden räumlichen Bedingungen angepasst sind. Tatsächlich basiert der geometrisch-differenzierte Aufbau auf der Eigenstabilität des Gesamtverbundes, der aus über tausend unterschiedlich positionierten Holzelementen besteht und ohne zusätzliche Verbindungselemente assembliert wird. Hieraus leiten sich nicht nur besondere entwerferische und konstruktive Aspekte ab, sondern ebenso wird durch die transparente Erscheinung und geometrische Differenziertheit eine neue Artikulationsform digitaler Fabrikationsprozesse in der Architektur ermöglicht.

Credits:
Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

Mitarbeiter: Luka Piskorec (Projektleitung), Volker Helm, Selen Ercan, Thomas Cadalbert
Studenten: Johan Julius Petrus Aejmelaeus-Lindström, Leyla Ilman, David Jenny, Michi Keller, Beat Lüdi
Sponsoren: Schilliger Holz AG

Copyright 2016, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
+41 44 633 11 71