Gramazio Kohler Research
News
About
Team
Lehre
Forschung
Publikationen
Offene Stellen
Kontakt
Seminarwoche
MAS Architektur und Digitale Fabrikation
Force-adaptive Wire Cutting
Spatial Extrusions 2
Spatial Extrusions
Graded Structures 2
Graded Structures
Robotic Wire Cutting Summerschool
Spatial Wire Cutting
Extruded Structures
Remote Material Deposition Installation
Remote Material Deposition
Depth Modulations 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 2
Depth Modulations
Complex Timber Structures 2
Complex Timber Structures 1
Robotic Metal Aggregations
Shifted Frames 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 1
Shifted Frames 1
Spatial Aggregations 2
Spatial Aggregations 1
Robotic Clay Molding
Die fragile Struktur 2
Die fragile Struktur 1
Prozedurale Landschaften 2
Prozedurale Landschaften 1
SW_Curved Folding
Die Verzahnung 2
Die Verzahnung 1
Das sequentielle Tragwerk 2
Das sequentielle Tragwerk 1
Explicit Bricks
Die programmierte Säule 2
Die programmierte Säule 1
Freilicht Theater
Voxels 2
Voxels 1
Der aufgestapelte Pavilion
Die Wandöffnung 2
Die Wandöffnung 1
Die sequenzielle Wand 2
Die sequenzielle Wand 1
Akustik
Der Schaum
Die fraktale Wand
Bauzaun
Die aufgelöste Wand
Domoterra Lounge
Die perforierte Wand 2
Die perforierte Wand 1
Die programmierte Wand
Das schiefe Loch
Produktion
Aufbauprozess
Aufbauprozess

Aufbauprozess
Aufbauprozess

Finalstruktur
Finalstruktur

Finalstruktur
Aufbauprozess

Spatial Aggregations 2, ETH Zürich, 2012
Wahlfacharbeit (6KP)
In der Wahlfacharbeit „Spatial Aggregations“ wurde die Untersuchung räumlicher Stabstrukturen vertieft und in einem architektonischen Massstab umgesetzt. Ziel war weniger die rein automatisierte Materialisierung einer vordefinierten Tragstruktur als vielmehr die prozessbewusste Untersuchung der Kooperation von Mensch und Maschine während eines strukturgebenden Aufbauverfahrens. Auf dieser Basis wurde eine Fabrikationstechnologie entwickelt, die es ermöglichte, einen 6 x 6 m grossen Prototyp auf der professureigenen Roboteranlage zu vorzufertigen und anschliessend im 1:1 Massstab zu assemblieren. Aufgezeigt werden konnte das Potenzial zukünftiger adaptiver und rekursiver Prozesse in der digitalen Fabrikation, wobei eine hochaufgelöste und aus über 600 unterschiedlichen Stabelementen bestehende Raumstruktur entstand, deren Wechselspiel aus kreuzartig verbundenen Stabelementen und ihrer feinen Auflösung im selbsttragenden Gesamtverbund ein kohärentes, differenziertes und dennoch harmonisches Ganzes ermöglichte.
Credits:
Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

Mitarbeiter: Luka Piskorec (Projektleitung), Ralph Bärtschi, Thomas Cadalbert, Volker Helm, Ena Lloret, Ammar Mirjan, Max Vomhof
Studenten: Stella Azariadi, Sonja Cheng, Ivana Damjanovic, David Jenny, Andreas Kissel, Jennifer Koschack, Bo Li, Joe Liao, Lukas Mersch, Evangelos Pantazis, Stylianos Psaltis, Gabriela Schär, Katharina Schwiete, Enzo Valerio, James Yeo, Sasada Yushi
Sponsoren: REHAU Vertriebs AG

Copyright 2016, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
+41 44 633 11 71